Close

4. Mai 2017

Pressestimmen „Eine Stunde Ruhe“

DSC_0147

„Von Anfang an setzt er (Regisseur Werner Tritzschler) auf Tempo. Die Story vom biederen Michel, der sich eine Stunde Ruhe wünscht und dauernd gestört wird, ist spaßig. In Schleberger hat die Regie einen beweglichen Darsteller, der die Rolle facettenreich umsetzt und dabei alle Register komischer Verzweiflung zieht.“ AN/AZ Kultur online, 25. April 2017
Infos zum Stück

Tickets unter 0214 47 46 111 sowie online und an allen baknnten VVK-Stellen

zurück