26.05.2024 Publikumsgespräch zu „The Who and the What“

Mit dem Schauspiel „The Who and the What“ steht erstmals ein Stück des Autors Ayad Akhtar auf unserem Spielplan. In seinem Heimatland wurde er mit dem Pulitzerpreis für Literatur und dem Tony-Award prämiert, Österreich vermachte ihm den Nestroy-Preis und die deutsche Fachpresse hat seine Stücke für ihre theatrale Sprengkraft bereits mehrfach mit dem Label „Theaterstück des Jahres“ ausgezeichnet. Auf die Frage, worin das Erfolgsrezept seiner Stücke läge, antwortete Akhtar im Interview:

„Ich bin fest davon überzeugt, dass Kunst nicht nur als Selbstzweck besteht. Wenn Kunst eine moralische Dimension hat, dann die, den Zuschauer über sein eigenes Wertesystem reflektieren zu lassen und dabei zu helfen, Widersprüche auszuhalten. Ein Bewusstsein zu entwickeln, nicht nur ein Gewissen zu haben.“

Diesen Anspruch erfüllt der Autor in all seinen Stücken, für sein Werk „The Who and the What“ stellt er eine liebevolle Familie auf die Zerreißprobe. Ihm gelingt damit ein berührender Theaterabend, der ganz bestimmt lange nachhallen wird.

Neben den Vorstellungen laden wir Sie am  Sonntag, den 26.05. um 20 Uhr zu einem Publikumsgespräch mit dem Ensemble ins Grenzlandtheater ein und gemeinsam mit den Darsteller*innen über das Stück von Ayad Akhtar ins Gespräch zu kommen.