Stefan Herrmann

Stefan Herrmann

hat sein Regiehandwerk bei Peter Zadek, Claus Peymann, Thomas Langhoff und Volker Lösch gelernt und war an verschiedenen Theatern in Deutschland engagiert, u. a. an den Hamburger Kammerspielen, dem Berliner Ensemble und dem Staatstheater Stuttgart. Seine Inszenierungen „Das Himbeerreich“ und „Hass“ wurden für den Kölner Theaterpreis nominiert, 2017 gewann seine Interpretation von „Michael Kohlhaas“ bei den Privattheatertagen den Monica-Bleibtreu-Preis.

Foto: Marcel Wurm