Close

»Ich bin mir absolut nicht mehr sicher, wie verlässlich Erinnerung ist …«

4000 Tage

Schauspiel von Peter Quilter

Premiere: 8. März 2019


Seit drei Wochen liegt Michael wegen eines Blutgerinnsels im Koma. An seinem Krankenbett wachen Tag und Nacht seine verbitterte Mutter Carol und sein Lebenspartner Paul. Beide vereint zwar die Sorge um Michaels Gesundheit, aber nicht weniger auch ihre abgrundtiefe gegenseitige Abneigung. Als Michael schließlich erwacht, stellt sich heraus, dass elf Jahre seiner Erinnerung verloren sind. Es sind die Jahre, die er mit Paul zusammengelebt hat – 4000 Tage. Paul versucht nun mit allen Mitteln Michael an die gemeinsame Zeit zu erinnern, während Carol dies als Zeichen des Himmels für ihren Sohn sieht, einen „normalen“ Neustart seines Lebens zumachen. Erbittert kämpfen beide um diese verlorene Zeit …

4000 Tage

Was bedeutet es, in der Gegenwart zu leben ohne die in der Vergangenheit gemachten Erfahrungen? Wie wichtig sind Erinnerungen überhaupt? Woran erinnern wir uns und warum? −„4000 TAGE“ ist ein Komödien-Kammerspiel, das diese Fragen aufwirft und dem es gelingt, das Thema Amnesie in spannender und unterhaltsamer Weise in Szene zusetzen. 

Besetzung

Regie: Michael Meichßner
Bühnen- & Kostümbild: Britta Langanke

Februar 2019

-

-

-

-

Fr1

Sa2

So3

Mo4

Di5

Mi6

Do7

Fr8

Sa9

So10

Mo11

Di12

Mi13

Do14

Fr15

Sa16

So17

Mo18

Di19

Mi20

Do21

Fr22

Sa23

So24

Mo25

Di26

Mi27

Do28

Aktuell sind leider keine Termine in dieser Zeit verfügbar